Förderpreis der BBGN 2022 - Dotation: 1.500 €

zur Auszeichnung und Würdigung

  • wissenschaftlicher Leistungen auf dem Gebiet der klinischen Nuklearmedizin, experimentellen Nuklearmedizin, Medizinphysik (mit Bezug zur Nuklearmedizin), Radiochemie/-pharmakologie/-pharmazie
  • didaktischer und wissenschaftlicher Fortbildungsmaßnahmen mit innovativem Charakter

Bewerbung

Bewerberinnen und Bewerber müssen in der Bundesrepublik Deutschland tätig sein. Die Preisträgerin oder der Preisträger darf zum Zeitpunkt der Verleihung das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.

Bewerbungen sind bis zum 30.09.2022 an den Vorsitzenden der BBGN, Herrn PD Dr. med. Christian Furth, leitender Oberarzt der Klinik für Nuklearmedizin, Charité Universitätsmedizin Berlin, zu richten. Berücksichtig werden nur digitale Bewerbungen (foerderpreis at bbgn-online.de). Über die Vergabe stimmt der Vorstand der BBGN ab.

 


 Letzter Preisträger des Förderpreises der BBGN

 PD Dr. med. Julian M. RogaschPD Dr. med. J. M. M. Rogasch

Der bisher letzte Förderpreis der BBGN ging 2018 an Herrn Dr.med. Julian M. M. Rogasch zur Auszeichnung und Würdigung seiner im Eur J Nucl Med Mol Imaging (2017) 44:2203–2212 publizierten Originalarbeit “Individualized risk assessment in neuroblastoma: does the tumoral metabolic activity on 123I-MIBG SPECT predict the outcome? “ (Julian M. M. Rogasch, Patrick Hundsdoerfer, Christian Furth, Florian Wedel, Frank Hofheinz, Paul-Christian Krüger, Holger Lode, Winfried Brenner, Angelika Eggert, Holger Amthauer, Imke Schatka).

Die Publikation können Sie hier nachlesen.

 

 


Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.